· 

FC Courgevaux-Kerzers 1 - FC Renens I

2' 1-0 Maelle Raetzo
81' 2-0 Sophie Ruch

Nach dem Cuperfolg empfingen die Wölfinnen am Samstag, den 11. Mai um 18:00 Uhr bei sommerlichen Temperaturen den FC Renens aus dem Waadtland.

Nach nur einer Minute und 15 Sekunden gingen die Freiburgerinnen in Front. Ein herausragend gespielter Angriff wurde direkt verwandelt. Nach schöner Ballstafette passte Lucie Piller perfekt in den Rückraum auf Maelle Raetzo, welche souverän abschloss. In den ersten 30 Minuten dominierten die Wölfinnen das Geschehen weiter und lancierten immer wieder gefährliche Angriffe. Doch scheiterte das Heimteam leider beim Finish vor dem Tor. Durch plötzliche Unkonzentriertheit und leichtfertigen Ballverlusten wurden die Gäste aus Lausanne ins Spiel gebracht. Der Defensivblock mit Michelle Herren verhinderten zweimal Schlimmeres. Die Pause und Abkühlung kamen gerade rechtzeitig.

Furios starteten die Wölfinnen in die zweite Halbzeit. Von den letzten 15 Minuten vor der Pause war Nichts mehr zu sehen. Mona Hunziker hatte direkt nach Wiederanpfiff das 2:0 auf dem Fuss, scheiterte jedoch mit ihrem schwächeren linken Fuss an der Schlussfrau. Auch im Anschluss drückten die Freiburgerinnen auf den nächsten Treffer. Doch wie so oft in dieser Saison war das Toreschiessen einfach nicht so selbstverständlich. Mona Hunziker etwa scheiterte am Querbalken. Patrica Moser verzog hauchdünn aus kürzester Distanz. In der 81. Minute war es dann Sophie Ruch, welche nach herrlichem Zuspiel von Mona Hunziker, in den Strafraum zog und aus gut 16 Metern den Ball unten links in die Maschen haute.

Ein verdienter und souveräner Sieg, welcher neues Selbstvertrauen und Energie gibt für die letzten vier Spiele der Saison. Am Wochenende geht es auswärts um 19:00 Uhr gegen den Verfolger aus weiter.

Aufstellung: Michelle Herren, Lena Schneuwly (C), Larissa Loretan, Martina Suter, Marie Humbert, Lola Corminboeuf, Maelle Raetzo, Nadia Zbinden, Cassy Jacquat, Patricia Moser, Lucie Piller

Ersatzspielerinnen: Sophie Ruch, Mona Hunziker, Léa Béccarelli, Adisa Qaja, Ronja Brüllhardt, Ophélie Bourgeois (GK)

Es fehlten: Ramona Vonlanthen, Lisa Scarfo (Aufgebot anderes Team), Alexia Riedo, Tania Neves (beide verletzt)


DE | FR


Contact

FC Courgevaux

1796 Courgevaux 

fc@fccourgevaux.ch

Social Media